Mittwoch, 19.06.24 | Notruf: 122

Zugriffe: 332

Zur diesmaligen Frühlings-Unterabschnittsübung wurden die Feuerwehren Karlstetten, Weyersdorf und Neidling nach Hausenbach eingeladen.

Die FF-Hausenbach arbeitete einen Übungsstationsbetrieb aus. Alle Teilnehmer wurden willkürlich in drei Gruppen, unabhängig von der Feuerwehrzugehörigkeit, aufgeteilt. 
Danach galt es jeweils drei unterschiedliche Einsatzszenarien abzuarbeiten:

Station 1: Rettung einer Person aus  einem verunfallten LKW. Dabei war der Zugang über die Fahrerseite versperrt und als Herausforderung die Rettung aus erhöhter Position mit dem Spineboard.

Station 2: Eine unter Baumstämmen eingeklemmte Person. Mit Hilfe des Hebelgesetzes galt es die Last zu heben und die Person zu befreien. Pneumatische oder Hydraulische Rettungsmittel wurden hier bewusst ausgeklammert. 

Station 3: Ein permanent im Bach, an der Wasseroberfläche treibender Ölfilm musst durch eine Ölsperre aufgehalten und das Öl abgeschöpft werden.

 

Erstaunlich war zu beobachten, dass jede Gruppe eine unterschiedliche Herangehensweise zur Bewältigung der Aufgaben hatte und somit unterschiedliche Werkzeuge und Hilfsmittel zum Einsatz kamen. Am Ende des Tages waren alle Aufgaben erfolgreich durchgeführt und das zählt schlussendlich.

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.