Mittwoch, 19.06.24 | Notruf: 122

Zugriffe: 184

Eine Überraschung gab es für die Teilnehmer der Monatsübung im Mai 2024.

Pünktlich um 19:30 versammelt sich die Mannschaft im Feuerwehrhaus und unter einem Vorwand wurde festgehalten, dass ein Anziehen der Einsatzbekleidung diesmal nicht notwendig sei. Doch kurze Zeit später kam der fingierte Notruf zu einem Fahrzeugbrand am ehemaligen Sonnwendfeuerplatz in Flinsbach. Somit konnte ein halbwegs zeitrealistisches Ausrückszenario dargestellt werden. Am sehr kurzen Anfahrtsweg galt es für die Atemschutztrupps sich schnellstmöglich auszurüsten, um am Einsatzort keine wertvolle Zeit zu verlieren. Dies funktionierte hervorragend und somit konnte am Übungsort sofort mit dem Löschen, des im Vollbrand stehenden KFZ, begonnen werden. Mittels HD-Rohr wurde der unter starker Rauchentwicklung stattfindende Brand schnell unter Kontrolle gebracht. Darauf konnte einerseits schnellstmöglich mit der Personensuche begonnen und anderseits die noch vorhandenen Glutnester am Fahrzeug durch den Einsatz von Schaummittel beseitigt werden. Der unter Schock stehende, aber etwas vom Fahrzeug entfernt aufgefundene Lenker musste aus einer schwer zugänglichen Lage mittels Spineboard gerettet und dem Rettungsdienst übergeben werden. Das ganze unter hohem Zeitdruck da das Rettungsmaterial für eine weitere verletzte Person dringend gebraucht wurde. Trotz dieser bewusst aufgebauten Stresssituation wurden die anstehen Aufgaben sehr gut gemeistert.  

-Nochmal angemerkt: Alles nur eine Übung. -

Fotos und Videos sind in hier im Sharepoint zu finden: 
Uebung20240515

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.